Intensivsprachwoche in Malta



 
Die Aufregung war groß, denn...
 für viele Schüler war es der erste Flug.
Die Schüler waren
zu zweit oder zu dritt
bei
Gastfamilien untergebracht.
Unsere österreichischen
Englischlehrerinnen
St. Julians - unser Kursort.
Der Strand und der Jachtclub
 
 
Am Vormittag
hieß es
Englisch lernen!
 
 
 
 
Mittagspause
am schuleigenen Swimmingpool.
Unsere erste
geführte Tour
ging nach
Valetta.
 
 
Spaß am Strand
 
 
 
Im Norden von Malta
besuchten wir
römische Katakomben,
römische Bienenstöcke
und den Roten Turm.
Besonders beeindruckte uns
die Kathedrale von Mosta,
die im Zweiten Weltkrieg
von einer Bombe getroffen wurde,
und wie durch ein Wunder niemand verletzt wurde.
Sehr imposant ist die alte Hauptstadt Mdina.
 
 
 
 
 
Kurze Rast
mit Blick auf
die blaue Grotte.
Ein Highlight war der Besuch von Hagar Quim,
das älteste Gebäude, älter als die Pyramiden!
Das Dorf Marsaxlokk
mit seinen bunten Fischerbooten.
 
 
Mit der Fähre
zur Nachbarinsel Gozo.
Beeindruckt sind wir
 vom Azure Window,
 
der Zitadelle von Victoria,
der Hauptstadt von Gozo,
 
der Grotte, in der angeblich
Odysseus von Kalypso
festgehalten und
vor allem von den Wellen
am Ramla Beach.
 
Mit einem Pianokonzert
am Flughafen von Malta
endete unsere erlebnisreiche Woche.